Begleitet anlegen

Standorte

Kontakt

Filiale Hasle-Rüegsau

034 432 38 06

Filiale Herzogenbuchsee

034 432 38 08

Filiale Kirchberg

034 432 38 10

Filiale Langenthal

034 432 38 12

Filiale Langnau i. E.

034 432 38 22

Filiale Sumiswald

034 432 37 35

Hauptsitz Sumiswald

034 432 37 37

Anlagelösung «begleitet»

Sie interessieren sich für Anlagen und die Wirtschaft, wünschen aber zugleich eine Expertenmeinung? Ihr Kundenberater soll Sie über die Märkte informieren und Sie zu einzelnen Transaktionen beraten? Den abschliessenden Anlageentscheid wollen Sie aber trotzdem selbstständig treffen? Dann ist die Anlagelösung Begleitet für Sie ideal.

 

Mit der Anlagelösung Begleitet 

  • nehmen Sie Beratung zu ausgewählten Finanzinstrumenten und -transaktionen in Anspruch.
  • erhalten Sie Zugang zu einem selektionierten Angebot von Anlagen.
  • treffen Sie Ihre Anlageentscheidungen selbstständig.
  • erfasst Ihr Kundenberater die Börsenaufträge für Sie.
  • überwachen Sie Ihre Anlagen selbstständig.

 

Eingeschlossene Dienstleistungen:

  • Persönliche, transaktionsbezogene Anlageberatung
  • Depotverwahrung, Inkasso (z.B. Coupons, Dividenden, Kapitalrückzahlung)
  • Verwaltung (z.B. Aktiensplits, Kapitalerhöhung, Namensänderungen, Zutrittskarten für Generalversammlungen)
  • Depoteinlieferungen
  • Jährlicher Depotauszug

 

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch finden wir gemeinsam die für Sie passende Anlagelösung.

Termin vereinbaren

 

Weitere Informationen

Broschüre Dienstleistungen und Preise im Anlagegeschäft

Informationsbroschüre Anlagegeschäft Bernerland Bank

Risiken im Handel mit Finanzinstrumenten

 

Einblick in die Welt der Anlagen

Der "Zähringer Brief" ist der Börsenbrief unseres Anlagepartners, der Zähringer Privatbank. Er erscheint viermal jährlich und informiert über aktuelle Anlagethemen, nimmt wirtschaftliche Aktualitäten auf und geht tiefer auf die Anlagestrategie der Zähringer Privatbank ein.
 

Der Ausweg scheint gefunden

Im neuesten Börsenbrief analysiert die Zähringer Privatbank, unsere Partnerin in der Vermögensverwaltung, die Berg- und Talfahrt des Anlagejahrs 2020. Zudem stellt sie ihre Positionierung fürs Jahr 2021 vor. Erfahren Sie, worauf Sie in den kommenden Monaten beim Anlegen achten sollten.

Strukturelle Wachstumstrends

Die Finanzmärkte haben sich von den Auswirkungen der Corona-Pandemie rasch erholt. Die nächsten Unruhestifter, die US-Wahlen, sind bereits am Werk. Weitaus wichtiger als kurzfristige Ereignisse ist in der Vermögensverwaltung aber der langfristige Blick auf strukturelle Wachstumstrends. Der aktuelle Börsenbrief zeigt, welche Megatrends wegweisend sind und welche Bedeutung sie für Ihre Anlagen haben.

Blickrichtung Zukunft

Die Ungewissheit darüber, wie die Corona-Pandemie weiter verläuft, ist nach wie vor gross. Die globalen wirtschaftlichen Folgeschäden sind enorm. Trotzdem haben sich die Finanzmärkte im zweiten Quartal markant erholt. Wie das? Der Börsenbrief klärt auf.

Viraler Schock: Hat der Aktienmarkt das Schlimmste überstanden?

Die Corona-Pandemie hat einen abrupten Börsensturz ausgelöst. Die Schweizer Aktien haben innert kürzester Zeit rund 14% verloren. Erstaunlich schnell erholen sich die Aktienmärkte wieder. Doch wie geht es weiter? Liegt die Talsohle tatsächlich hinter uns? Der aktuelle Börsenbrief gibt Aufschluss und vergleicht die heutige Situation mit vergangenen Krisen.

Geld anlegen: Die Karawane zieht weiter

Nach den Kursrückgängen Ende 2018 konnten sich die Aktienmärkte zum Jahresbeginn 2019 gut erholen und performten sogar zu einem aussergewöhnlich erfolgreichen Jahr. Der aktuelle Zähringer Brief fasst das Börsenjahr 2019 positiv zusammen. Die Empfehlung für die Zukunft ist indes klar: Blenden Sie Nebengeräusche aus und konzentrieren Sie sich auf Ihre Anlagestrategie.

Die grossen Notenbanken dominieren die globale Geldpolitik

Seit Jahren sprechen Herr und Frau Schweizer davon, dass die Zinsen nicht mehr tiefer fallen können. Auch Analysten sind im letzten Jahr von einer Korrektur nach oben ausgegangen. Die letzten Monate beweisen jedoch das Gegenteil: Die grossen Notenbanken wechseln die Richtung nicht. Welche Auswirkungen hat dies auf die Schweiz? Der Zähringer Brief gibt Aufschluss.

Die Rivalität zwischen den USA und China wächst

Der Handelskonflikt zwischen den beiden Grossmächten USA und China hat viel mit der aufstrebenden Wirtschaft in Fernost zu tun. Er verunsichert die Finanzmärkte und tangiert deshalb auch das Anlagegeschäft. Was ist zu tun? Der Zähringer Brief analysiert den Hintergrund des Konflikts und gibt Empfehlungen ab.

Die Kraft des Zinseszinses

Das klassische Sparen lebt vom Zinseszins, der normalerweise jährlich vom Sparkonto abgeworfen wird. Doch was tun, wenn er wegen der Nullzinspolitik über Jahre hinweg ausgeschaltet ist? Die Antwort lautet: Investieren in Realwertanlagen. Denn mit Geduld und Disziplin entfaltet sich der Zinseszins hier mit voller Kraft. Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Zähringer Brief.

Das Anlagejahr 2019 – mehr als halb voll?

Dem hocherfreulichen Anlagejahr 2017 folgte ein Jahr der Konsolidierung. Kaum eine Anlageklasse konnte 2018 real an Wert zulegen. Die Wertschwankungen nahmen im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich zu. Was bedeutet das für das neue Börsenjahr? Der Zähringer Brief stellt eine positive Prognose.

Innovation – die unterschätzte Ressource

Wissen ist die wertvollste Ressource der Schweiz. Innovation nimmt eine zentrale Rolle in der Schweizer Wirtschaftsgeschichte ein. Welche Erfindungen waren wegweisend? Welche Bedeutung ist der Innovation auf volkswirtschaftlicher Ebene beizumessen? Erfahren Sie es im aktuellen Zähringer Brief.

Lehren aus der Finanzkrise

Zehn Jahre ist es her seit dem Kollaps von Lehman Brothers, der als Schlüsselereignis der Finanzkrise gilt. Seither hat sich die Finanzmarketregulierung weiterentwickelt. Im aktuellen Börsenbrief zieht die Zähringer Privatbank aus den bisherigen Erfahrungen Schlüsse für die Vermögensverwaltung.

Rückkehr der Kursschwankungen

Das ausserordentlich positive und ruhige Börsenjahr 2017 sowie der schwungvolle Start ins 2018 wurden im Februar jäh gestoppt. Was führte zu diesen starken Kursrückschlägen? Besteht Anlass zur Sorge? Der Zähringer Brief April 2018 klärt auf.

Hält der Aufschwung an der Börse an?

Das vergangene Jahr war geprägt durch positive wirtschaftliche Signale, einem breit abgestützten und synchronen Aufschwung und entsprechend starkem Rückenwind für Beteiligungspapiere. Was erwartet uns im Börsenjahr 2018? Können die Aktienmärkte diesen Schwung mitnehmen? Der Börsenbrief unseres Anlagepartners, der Zähringer Privatbank, zeigt Anlagechancen und Herausforderungen an den Finanzmärkten auf.

Digitale Revolution im Anlagegeschäft

Büroarbeit ohne Computer, Wohnungssuche ohne Internet, kurzfristige Verabredungen ohne Smartphone. Oder Bankgeschäfte ohne Mobile Banking App der Bernerland Bank – können Sie sich das heute noch verstellen? Die digitale Revolution verändert unseren Alltag und das Berufsleben grundsätzlich und wird es auch in Zukunft tun. Wie wir verfolgt auch unser Partner, die Zähringer Privatbank, diesen Wandel und lotet Chancen und Gefahren für das Anlagegeschäft aus. Der aktuelle Zähringer Brief geht darauf ein.