Standorte

Kontakt

Filiale Hasle-Rüegsau

034 432 38 06

Filiale Herzogenbuchsee

034 432 38 08

Filiale Kirchberg

034 432 38 10

Filiale Langenthal

034 432 38 12

Filiale Langnau i. E.

034 432 38 22

Filiale Sumiswald

034 432 37 35

Hauptsitz Sumiswald

034 432 37 37


Faszination auf vier Beinen

25.03.2021

Seit zehn Jahren sind Edith und Wolfgang Müller Kunden der Bernerland Bank. Seit 30 Jahren bauen die Müllers ihr Eselwissen aus. Mit der Stiftung Eselmüller erhalten sie ihr Lebenswerk.

Kaum sind die Kinder auf dem Hof, gehtʼs rund zu und her. Sie stürmen in den Stall, um ihren Freunden Hallo zu sagen und sie zu streicheln. Das ausgelassene Kinderlachen zaubert jedem Zuhörer ein Lächeln ins Gesicht. Die mahnenden Worte von Edith Müller drosseln die Lautstärke etwas. Geduldig erklärt sie den Kindern, wo sie einen Esel anfassen dürfen, wie sie richtig mit ihm kommunizieren und ihn korrekt am Strick führen. Nach dieser Einführung lenken die Kinder «ihren» Esel gekonnt und stolz über die Felder.

 

«Der Esel ist unglaublich intelligent und gspürig.»
Edith Müller, Stiftung Eselmüller

 

Der Esel ist unglaublich intelligent und gspürig », beschreibt Edith Müller ihre Lieblinge. «Er hält uns Menschen oft den Spiegel vor.» Damit meint sie zum Beispiel, dass ihr die Tiere auch mal den Rücken kehren, wenn sie selber schlecht gelaunt ist. Eine weitere Stärke der Langohren sei ihre ruhige und gelassene Ausstrahlung. Das mag ein Grund sein, weshalb Wolfgang Müller einen besonderen Draht zu ihnen gefunden hat: «Sie sind ein Gegenpol zu meinem ungeduldigen Wesen», begründet er schmunzelnd.

Entstanden ist ein Lebenswerk

Seit 30 Jahren bauen die Müllers ihr Eselwissen aus. Ihre Kompetenz und ihr Engagement haben sich herumgesprochen. Deshalb haben sie mit der Zeit begonnen, Kurse anzubieten. Sei es, um Kindern den Zugang zu Tieren zu ermöglichen oder um Erwachsenen den richtigen Umgang mit Eseln beizubringen. Dass sich dieses Wissen auszahlt, zeigt sich bei ihren eigenen Eseln: In der Schweiz beträgt das Durchschnittsalter eines Esels 16 Jahre. Müllers drei Tiere sind über 25 Jahre alt, was der Lebenserwartung eines Esels in der Wildnis entspricht.

Um ihr Lebenswerk nachhaltig zu erhalten, haben die Müllers die Stiftung Eselmüller gegründet. 

 

«Wir möchten, dass niemand mehr über die Esel lacht», stellt Wolfgang Müller die Vision der Stiftung dar. Konkret geht es darum, den Stellenwert der Grauohren zu steigern und so das Ansehen der Esel zu verbessern. Deshalb fördert sie die artgerechte Haltung und den verantwortungsbewussten Umgang mit den Tieren. Es gehe darum, auf ihre natürliche Verhaltensweise und die eigenen Ansprüche einzugehen, denn «der Esel ist nicht einfach ein Pferd mit langen Ohren», wie Edith Müller klarstellt. «Er hat seine eigenen Bedürnisse. Das versuchen wir den Leuten näher zu bringen». 

Die Stiftung klärt im Sinne des Tierschutzes auf. Im Fokus stehen die richtige Haltung und ein korrekter Umgang, der dem Wesen des Esels entspricht. «Damit unsere Aufklärungsarbeit in der ganzen Schweiz greift, setzen wir unter anderem Botschafter ein», erklärt Wolfgang Müller und zeigt damit auf, wie er Wissen und Erfahrung weitergeben möchte. Für Edith Müller ist klar: «Jeder Esel, der durch unsere Stiftung ein besseres Leben bekommt, motiviert mich weiterzumachen.»

 

Seit zehn Jahren Kunden der Bernerland Bank

Was bewirkt die Bernerland Bank bei Edith und Wolfgang Müller?
«Unsere Kundenberaterin geht auf uns ein – das gibt uns ein Gefühl, das von Vertrauen geprägt ist. Dadurch haben wir über die Jahre ein freundschaftliches Verhältnis zueinander aufgebaut.»

 

 

Sina Johnsen
Kommunikationsverantwortliche

Sina Johnsen, Kommunikationsverantwortliche, Bernerland Bank
Kommunikationsverantwortliche

Sina Johnsen

Seit 2017 ist die Niederönzerin im Marketing der Bernerland Bank tätig. Den Ausgleich findet sie mit der Familie, in der Natur und beim Yoga.


Beitrag teilen