Finanzberatung Bernerland Bank

Kontakt

Standorte

> Für Privatkunden > Finanzieren > Flexhypothek (Libor-basiert)

Flexhypothek (Libor-basiert): von Zinsschwankungen profitieren

Die Flexhypothek ist für Sie die richtige Finanzierungslösung, wenn Sie von sinkenden Zinsen am Geldmarkt profitieren wollen. Als Basiszinssatz dient der LIBOR (London Interbank Offered Rate) für drei- oder sechsmonatige Geldausleihungen.

Sicherheit durch Festlegen eines Zinshöchstwerts

Geht der Marktzinssatz nach unten, sinkt auch der effektive Zinssatz der Flexhypothek. Da sich der Libor-Satz täglich ändert, kann der Zinssatz der Libor-basierten Flexhypothek während der Laufzeit deutlich schwanken. Eine integrierte Zinsbegrenzung nach oben sichert gegen das Risiko von über einen definierten Höchstwert steigenden Zinsen ab. Diese Absicherung der Zinsobergrenze (CAP) ist in den Kosten der Hypothek einkalkuliert.

Individuelle Zinsfestlegung

Den Zinssatz berechnen wir für jeden Kunden aus dem Basiszinssatz, der Prämie für die Zinsbegrenzung und der für jeden Kunden individuellen Kosten- und Risikomarge.

Flexibel über den Zins hinaus

Ein Produktwechsel in andere Finanzierungsmodelle ist problemlos möglich. Ein Vorteil der Flexhypothek ist die Möglichkeit von Sondertilgungen, etwa wenn Sie in absehbarer Zeit höhere Kapitalzuschüsse z.B. durch eine Abfindung oder Erbschaft erwarten.

Bei der Flexhypothek kann der Zinssatz schwanken, jedoch nicht über eine Obergrenze (CAP).