Bernerland Bank

Kontakt

Standorte

> Harmonisierung Zahlungsverkehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr - was müssen Sie wissen?

Der Schweizer Zahlungsverkehr wird im Laufe der nächsten Jahre auf der Basis des international anerkannten Standards ISO 20022 vereinheitlicht. Dabei werden die bis heute sehr verschiedenen Zahlungssysteme der Finanzinstitute zusammengeführt, alle bisherigen Formate sowie Verfahren abgelöst und die Einzahlungsscheine durch die neue QR-Rechnung ersetzt. Betroffen sind die Bereiche

  • Überweisungen
  • Lastschriften
  • Avisierungen und Kontoauszüge
  • Einzahlungscheine

 

Die Umstellung ist in vollem Gange. Den aktuellen Fahrplan sowie viele Informationen zur Umstellung und die wichtigsten Fragen und Anworten finden Sie jederzeit auf der offiziellen Website und in der entsprechenden Broschüre. 

www.paymentstandards.ch
Broschüre
"Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz"

 

Wir empehlen Ihnen sich bereits jetzt um die Umstellungen zu kümmern. Wir als Bernerland Bank unterstützen Sie gerne dabei. Wenden Sie sich einfach an Ihren Kundenberater. Für die Anpassung Ihrer Softwareprogramme ist Ihr Softwarelieferant der richtige Ansprechpartner.

Das wichtigste in Kürze

Zeithorizont

bereits umgesetzt
  • Datenfiles können im XML-Format gemäss ISO-Norm 20022 eingereicht werden
  • Beim Einliefern via Schnittstelle erhalten Sie eine Statusmeldung
  • Anstelle des bisherigen Kontoauszuges wird Ihnen unter der neue ISO-Norm 20022 ein vollständiger Detailauszug übermittelt
Oktober 2018
  • Lancierung des neuen, einheitlichen Lastschriftverfahrens kombiniert mit eRechnung
Januar 2019
  • Einführung QR-Rechnung mit Zahlteil von Swiss QR-Code
  • Ab diesem Zeitpunkt lassen sich dank dem neuen Standard mit XML-Format auf nationaler Ebene zahlreiche verbesserte Funktionen nutzen (z. B. End-to-End-Referenzen)
Bis Dezember 2020
  • Ab diesem Zeitpunkt können nur noch die neuen QR-Rechnungen verwendet werden.

Privatkunden

Als Privatkunde müssen Sie vorerst nichts unternehmen. Ab dem Jahr 2020 bezahlen Sie Ihre Rechnungen dann mit der neuen QR-Rechnung und der dazugehörigen IBAN Nummer. Die IBAN Nummer ist die Internationale-Bank-Konto-Nummer Ihres Kontos.

Sie können sich die Umstellung aber schon heute vereinfachen - verwenden Sie für Ihre Zahlungen in Zukunft nur noch die IBAN Nummer des Zahlungsempfängers. Dies gilt insbesondere für Banküberweisungen ohne Einzahlungsschein und Daueraufträge.

Bei Fragen steht Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung.

Standorte


Firmenkunden

Als Geschäftskunde profitieren Sie von vereinfachtem Zahlungsverkehr im Bereich Lastschriftverfahren und eRechnung.

Damit Ihr Unternehmen bereit ist für den harmonisierten Zahlungsverkehr überprüfen Sie Folgendes:

  • Bietet Ihr Softwarehersteller Updates auf ISO-20022-Formate?
  • Kann Ihre Software QR-Codes verarbeiten?

Zudem können Sie bereits heute gewisse Vorkehrungen für die Standardisierung treffen. Verwenden Sie ausschliesslich die IBAN Nummern. Die IBAN Nummer ist die Internationale-Bank-Konto-Nummer Ihres Kontos. Ändern Sie alle Konten Ihrer Begünstigter auf die entsprechende IBAN Nummer. Platzieren Sie auf Drucksachen ausschliesslich die IBAN Nummer.

Falls Sie eine eigene Software verwenden empfehlen wir Ihnen das Projekt ISO 20022 so bald als möglich zu starten. Weiter empfehlen wir Ihnen in einen neuen Belegleser zu investieren, der den kompleten QR-Code im neuen Format lesen kann.

Bei Fragen steht Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung.

Standorte